Was wird benötigt

Zum Betrieb eines Crystal FPV HD Links benötigt man im Groben 3 Komponenten

  1. Crystal FPV AirPi
  2. eine stabile Wlan Bridge 
  3. eine Bodenstation

1. Crystal FPV AirPi

Der Crystal FPV AirPi ist das Herzstück der HD Übertragung. Er besteht aus einem Raspberry Pi B/B+ mit Raspi-Cam, einer schnellen SD Karte und dem Crystal FPV Image. Der Raspberry Pi benötigt einen Spannungswandler damit er stets saubere 5 Volt Versorgungsspannung vom Modellakku erhält.

Der Airpi wandelt das Bild der Raspi-Cam in einen komprimierten live Stream und sendet das Bild an die Bodenstation. Darüber hinaus bietet er Werkzeuge zum Einstellen der Video- und Streamqualität über ein Webinterface sowie eine Api die es externen Programmen erlaubt die Streams zu steuern.

2. Wlan Bridge

Die Übertragung des HD Streams erfolgt über Wlan. Ubiquiti bietet ausgezeichnete Point to Point Geräte mit denen man äußerst stabile Verbindungen über große Strecken aufbauen kann. Wir empfehlen die Ubiquiti Picostation M2 für kleinere Modelle und die Ubiquiti Rocket M2 für größere Reichweiten. 

Es werden immer 2 Geräte benötigt. Eins am Modell (AirUbi) und eins an der Bodenstation (GroundUbi).

Genau wie bei den Analogen Sendern gilt auch hier, dass die Antennen maßgeblich für die Reichweite verantwortlich ist. Wärend bei Analogen Sendern im 2,4 Ghz Band nur 10 mW erlaubt sind, können die digitalen Wlan Bridges legal mit 100 mW bzw. 20 dbi senden. Beachten Sie, dass beim Einsatz von Richtantennen die Sendeleistung reduziert werden muss um die 100 mW abgestrahlte Leistung nicht zu überschreiten.

3. Bodenstation

Die Bodenstation empfängt den HD Stream und stellt Ihn auf einem Bildschirm dar. Sie kann das Video auch abspeichern.

Als Groundstation können diverse Geräte benutzt werden. Vom PC / Laptop bis Smartphone und Tablet ist alles möglich. Die Latenz der Wiedergabe hängt in erster Linie mit der Rechenleistung der Groundstation zusammen. Mit einem Core i7 Laptop und Ati Grafikkarte habe ich eine Latenz von 90 ms. 

PC und Laptop können unter Windows und Linux mit Gstreamer auf den Live Stream zugreifen und diesen darstellen. 

Sehr viel Komfortabler geht es mit Android und IOS Geräten für die bereits fertige Apps existieren.

1. AirPi Control for Android

2. AirPi Control for IOS

 

1. Airpi Control for Android

Video-Streaming mit niedriger Latenz für FPV-Anwendungen. Basierend auf GStreamer können UDP oder RTSP Verbindungen aufgebaut werden um H264 Inhalte etwa von einem Raspberry Pi mit Kamera über WLAN zu
empfangen. Die Latenz liegt bei einem Nexus5 für 720p49, 4Mbs und Profile=High bei etwa 170ms.

Die App läuft im kostenlosen Modus für drei Minuten und beendet sich dann automatisch.
Es gibt keine Einschränkung der Funktion bis auf ein Overlay mit Warnung und Countdown.

Es sind in der Konfiguration zwei Test-Pipelines vorhanden:
a) ein offline-testbild mit Rauschen
b) ein Online-Streaming Test für einen 3Mbs Stream. Wenn dieser Stream ruckelfrei läuft, sind sowohl Netzwerk als auch Android Device schnell genug.

Die App ist vorkonfiguriert, um auf einen Raspberry Pi mit Kamera und Crystal airPi Firmware zuzugreifen.
Hierfür einfach das Image von hier herunterladen und auf einer SD-Karte für den Raspberry Pi installieren:
http://www.swat-drones.de/index.php/hd-fpv/downloads

Demo Video:
https://vimeo.com/111283097

Wenn alles funktioniert wie gewünscht bitte die Premium Version freischalten und damit die Entwicklung unterstützen Bitte wirklich nur dann, wenn Ihr zufrieden seid!

Weitere Infos zum Projekt hier:
http://fpv-community.de/showthread.php?46646-Low-Cost-HD-Video-%DCbertragung
-Telemetrie

 

2. AirPi Control for IOS

Das IOS App befindet sich derzeit noch in Entwicklung.